Video: Wasserflugzeuge in Alaska abgestürzt: Sechs Tote

Sechs Menschen sind beim Absturz zweier Wasserflugzeuge in Alaska am Montag ums Leben gekommen. Suchteams fanden am Dienstagabend auch die Leichen der zwei noch vermissten Insassen. Das hat die örtliche Küstenwache bestätigt. Zehn Menschen seien bei der Kollision der beiden Ausflugsmaschinen verletzt worden. Augenzeuge Jacob Bauer kannte einen der Piloten: “Wir sind ins Wasser gesprungen und haben gesucht. Da waren Trümmer, schreiende Menschen, vier Leute waren da. Ich kannte keinen mit Namen, außer den Piloten. Ich bin mit ihm aufgewachsen, ein alter Freund der Familie. Ein wirklich guter Kerl. Fliegen war sein Ding. Es war dabei etwas zu tun, dass er liebte.” Bundesermittler haben begonnen, die Unfallursache zu ermitteln. Nach Auskunft der zuständigen Behörden war für keines der Flugzeuge ein Flugschreiber oder Stimmenrekorder vorgeschrieben. Die Maschinen waren für unterschiedliche Unternehmen im Einsatz. Die Passagiere an Bord waren zuvor mit einem Kreuzfahrtschiff in Ketchikan angekommen. Ab Mittwoch sollten Taucher die Wracks für ihre Bergung vorbereiten.

Posts aus derselben Kategorie: