Wie man das richtige Kühlmittel für das Auto findet

Das wirksamste Kühlmittel kann den Motor Ihres Fahrzeugs vor Überhitzung und Einfrieren schützen. Es kann Ihren Motor auch vor korrosiven Elementen schützen und seine Leistung steigern. Nachfolgend finden Sie die Inhaltsstoffe, aus denen ein leistungsfähiges Kühlmittel besteht. 

Wasser  

Die meisten Motorkühlmittel bestehen zu etwa 50 % aus Wasser. In reinem Frostschutzmittel ist kein Wasser enthalten.  Durch Hinzufügen von Wasser zum Frostschutzmittel, nach den Anweisungen des Herstellers, kann ein Kühlmittel hergestellt werden. Es gibt Autobesitzer, die diese Technik zum Selbermachen wählen, aber es gibt auch andere, die sich stattdessen für den Kauf von vorgemischten Kühlmitteln entscheiden. 

Kühlmittel
Die Qualität der Kühlschmierstoffe spiegelt sich in der Qualität des Additivpakets wieder

Propylenglykol 

Es gibt auch Motorkühlmittel, die kein Ethylenglykol verwenden, sondern stattdessen Propylenglykol einsetzen. Propylenglykol ist viskoser, was bedeutet, dass Ethylenglykol tendenziell eine effizientere oder effektivere Wärmeübertragung hat. Die Tatsache, dass Propylenglykol weniger giftig ist, wenn es verschluckt wird, ist der Grund, warum es bei Fahrzeugbesitzern mit Kindern und Haustieren beliebter ist. 

Video: Kühlmittel – Frostschutz prüfen und messen

Ethylenglykol 

Ethylenglykol ist der wichtigste Wirkstoff in den meisten Autokühlmitteln. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde es zum ersten Mal als Inhaltsstoff für Autokühlmittel (https://www.silux.de/) verwendet. Diese Chemikalie sorgt dafür, dass die Flüssigkeit, die durch den Motor Ihres Autos zirkuliert, bei extremer Hitze nicht verdampft und bei extremer Kälte nicht gefriert. 

Korrosionsinhibitoren 

Ethylen- oder Propylenglykol und Wasser bilden die Grundlage der meisten Motorkühlmittel. Es gibt jedoch verschiedene Zusätze, die zur Vermeidung von Korrosion verwendet werden und verschiedene Arten von Kühlmitteln ergeben. Die verschiedenen Inhaltsstoffe können auch je nach Herkunftsland variieren. 

In Asien hergestellte Fahrzeuge verwenden beispielsweise Phosphate und Carboxylate als Korrosionsschutzmittel im Motorkühlmittel. Die Motorkühlmittel für in Asien hergestellte Fahrzeuge können keine Silikate als Korrosionsschutzmittel verwenden.

Posts aus derselben Kategorie: