Die besten japanischen Städte nach Angaben der Einheimischen

Es gibt einfach so viele unglaubliche Dinge über Japan. Von der überzeugenden Kultur, den landschaftlich reizvollen historischen Reisezielen bis hin zum köstlichen Essen – Sie können nie etwas falsch machen, wo auch immer Sie sich entscheiden zu gehen. Aber nach Meinung der Einheimischen, sind die folgenden japanischen Städte die besten, und hier sind die Gründe dafür!

Kyoto

Seit mehr als tausend Jahren als Hauptstadt Japans, hat die Stadt Kyoto ihre verführerische Schönheit bewahrt, da sie auch zeitgenössische Trends aufnimmt und begrüßt. Die Einheimischen sind sich einig, dass die Stadt cool ist, da sie leichten Zugang zu vielen anderen ebenso beeindruckenden Reisezielen bietet. 

Kiyomizu-dera-Tempel, Kyoto - Japan
Der Kiyomizu-dera-Tempel ist der berühmteste Tempel in Kyoto (Japan)

Die klassische und schöne Stadt ist ein großartiger Ort, den es zu erkunden gilt. Hier warten viele einzigartige japanische Abenteuer auf Sie. Sie können auf dem Nishiki-Markt einen Happen essen oder sich im Bambuswald von Sagano in den wunderbaren Klängen der Bäume sonnen, die sich im Wind wiegen. 

Kyoto ist auch der perfekte Ort, wenn Sie vor Ort Rat suchen. Einheimische schlagen auch vor, dass Sie im Bahnhofsgebäude von Kyoto vorbeischauen. Der Komplex ist mit Hunderten von Restaurants gefüllt und ist auch der Ort, an dem sowohl Reisende als auch Einheimische ihr Abendessen und Mittagessen genießen. 

Wenn Sie planen, für einige Zeit in Kyoto zu bleiben, ist das eine großartige Entscheidung. Die Stadt ist aber auch ein wunderbarer Ausgangspunkt für einen Tagesausflug. Die Einheimischen sagen, dass es Ihnen nicht schwer fallen würde, den Zug zu erwischen, der Sie nach Osaka bringt. 

Als Desserthauptstadt der Stadt können Sie davon ausgehen, dass Sie in Kyoto Ihre Naschkatzen zufrieden stellen werden. Es gibt viele zuckerhaltige Köstlichkeiten, die Sie bestimmt lieben würden. Im Bahnhof von Kyoto gibt es zum Beispiel Pfannkuchen, der genau so heißt, wie der Name schon sagt!

Osaka 

Als offizielle Lebensmittelhauptstadt Japans ist Osaka ein dynamischer und unterhaltsamer Ort, den Sie auf keinen Fall versäumen sollten. Die umfangreiche Auswahl an Speisen und die intensive Energie der Stadt bedeutet einfach, dass Ihr ganzes Wesen vollkommen zufrieden sein wird.

Video: Entdecken Sie Osaka – Sushi, Tätowierungen und ein blühendes Nachtleben

Natürlich ist das Essen das Beste, was man in der Stadt tun kann, da dies das ultimative Paradies für Feinschmecker ist. Einheimischen zufolge ist Osaka für drei besondere Arten von Essen berühmt. Dazu gehören Kushikatsu oder frittiertes Fleisch, Gemüse und Fisch am Stiel, Takoyaki oder gebratene Tintenfischbällchen und Okonomiyaki oder Pfannkuchen nach japanischer Art. 

Wohin sollten Sie also gehen, wenn Sie während Ihres Aufenthalts in Osaka ein leckeres Abendessen zu sich nehmen wollen? Einheimische behaupten, dass die Stadtviertel Shinsaibashi oder Dotonbori einen Platz auf der Eimerliste eines jeden Feinschmeckers verdienen. Sie werden auch Spaß haben, den Kuromon Ichiba Markt zu besuchen. 

Aber neben dem Essen gibt es in Osaka auch viele coole Attraktionen zu besuchen und zu sehen. Diese Stadt ist zwar nicht so populär wie Tokio oder Kyoto, aber eine Erkundung dieser Stadt wird Ihnen sicherlich eine tolle Zeit bescheren, da es eine Menge Dinge gibt, die Sie ausprobieren und tun können. Einheimische empfehlen sehr das Osaka-Aquarium, das eines der größten Aquarien der Welt ist. Die Einheimischen empfehlen auch einen Besuch zu einem früheren Zeitpunkt am Tag, damit Sie mehr Zeit vor Ort verbringen können. Sie empfehlen auch das Historische Museum Osaka, da dies das beste ist, um mehr über Osaka zu erfahren. Die Einheimischen geben auch an, dass der Ort auch einen Panoramablick auf die nahe gelegene Burg von Osaka bietet. 

Tokio 

Es gibt einfach keinen langweiligen Moment, wenn man in Tokio umherwandert. Die 23 Bezirke oder Stadtviertel der Stadt haben für jeden etwas zu bieten. Abgesehen davon, dass Tokio eine dynamische Kombination aus Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft ist, ist es auch ein Wirbelwind aller Geräusche und Sehenswürdigkeiten, die man sich nur vorstellen kann.

Video: “Grenzenlos – Die Welt entdecken” in Tokio

Die Aufregung wird Ihnen bei der Erkundung der Stadt nie ausgehen. Zu den Pflichtprogrammen in Tokio gehören ein Spaziergang durch die ruhigen Kopfsteinpflasterstraßen rund um den Meiji-Schrein und ein Abendessen im Kaleidoskop-Roboterrestaurant. Und das Beste daran ist, dass Sie unabhängig davon, wohin Ihre Füße Sie tragen, die Gewissheit haben können, dass Tokio eine der sichersten Städte der Welt ist. 

Nach Ansicht der Einheimischen sollten sich Besucher in Tokio auf keinen Fall die wirklich verrückten bunten Modetrends in Bezirken wie Shibuya und Harajuku entgehen lassen. Diese Gebiete neigen dazu, überwältigend zu sein, also achten Sie darauf, den Rat der Einheimischen zu befolgen. Wenn Sie in Harajuku sind, empfehlen die Einheimischen auch, ein Glas Bier in der Harajuku Taproom zu trinken, einer der besten handwerklichen Bierzapfanlagen der Stadt. 

Die Einheimischen sind sich auch einig, dass Tokio der beste Ort ist, wenn man Ramen essen möchte. Sie behaupten, dass es sehr beliebt ist, in japanischen Restaurantketten wie Ichiran und Yoshinoya Ramen zu speisen. Falls Sie es nicht wissen, Leute aus verschiedenen Ecken der Welt gehen nach Ichiran, nur um Tonkotsu oder Schweineknochenbrühe zu schlürfen. 

Yokohama

Yokohama hat sich nach den herausfordernden Tagen des großen Kanto Erdbebens und der Verwüstung der Stadt während des Zweiten Weltkriegs gut entwickelt. In diesen Tagen hat sich Yokohama zu einer atemberaubenden Hafenstadt entwickelt, in der es viel Spaß zu erleben, gut zu essen und ein aufregendes Nachtleben zu genießen gibt.

Video: Top 10 Aktivitäten in Yokohama Japan

Die Stadt rühmt sich auch mit der Schönheit. Vom Erklimmen des Turms Yokohama Landmark, der den schnellsten Aufzug Japans beherbergt, bis hin zur Fahrt mit der Cosmo Clock 21, dem kolossalen Regenbogen-Riesenrad der Stadt, finden Sie in der Stadt zahlreiche Möglichkeiten, eine unglaubliche Aussicht zu genießen. 

Es gibt auch lokale Einsichten, die auf Sie warten, wenn Sie wieder festen Boden unter den Füßen haben. Einheimische empfehlen Ihnen, das Yokohama Red Brick Warehouse zu besuchen, wenn Sie auf der Suche nach einer einzigartigen Sehenswürdigkeit sind. Sie sagen auch, dass sich dieses Lagerhaus von anderen Einkaufszentren unterscheidet, die Sie während Ihrer gesamten Zeit in Japan sehen werden. 

Wenn Sie die Außenbezirke von Yokohama erkunden möchten, sollten Sie unbedingt den Shinkansen oder den Hochgeschwindigkeitszug für einen bequemeren Tagesausflug nehmen. In Yokohama empfehlen Ihnen die Einheimischen, Nudeln und Ramen zu bevorzugen. Der Bahnhof von Yokohama ist der perfekte Ort, um Nudeln zu essen, wo die Tradition der Gruppenharmonie die Schönheit des öffentlichen Raums fördert. Die Restaurants an der Yokohama Station können Sie mit allen Arten von Nudeln füllen, von Soba über Ramen bis hin zu Udon, und für nur ein paar Dollar können Sie ein ausgezeichnetes Mittagessen genießen. 

Stellen Sie sicher, dass Sie diese japanischen Städte besuchen, um die beste Erfahrung in Japan zu machen!

Posts aus derselben Kategorie: