Corona-Kabinett kommt zusammen Einheitliche Erleichterungen für Geimpfte und Genesene geplant – so soll es nun weitergehen

Corona-Kabinett kommt zusammen: Einheitliche Erleichterungen für Geimpfte und Genesene geplant – so soll es nun weitergehen
Sehen Sie im Video: Spahn startet symbolisch Impfstoff-Produktion in Reinbek.

Symbolischer Knopfdruck für die Produktion des Corona-Impfstoff von BioNTech/Pfizer. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein Daniel Günther besuchten am Freitag einen neuen Produktionsstandort im schleswig-holsteinischen Reinbek. Hier wurden eigentlich Allergie-Medikamente hergestellt. Nun also auch Corona-Impfstoff. Laut Betreiber liegen die Produktionskapazitäten bei 40 bis 50 Millionen Impfdosen im Monat. Mit der Produktion in Reinbek soll das Impf-Tempo weiter erhöht werden. Der Standort in Schleswig-Holstein soll gleichzeitig auch als Backup dienen, falls an anderen

Rezept für Denise’ Lieblingsbolo
Zutaten:

  •  300 g grob gehacktes Rindfleisch
  •  150 g Pancetta (italienischer Bauchspeck)
  • 50 g Karotte
  • 50 g Stangensellerie
  • 50 g Zwiebel
  • 300 g passierte Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1/2 Glas Vollmilch
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl oder Butter
  • Salz
  •  Pfeffer

Zubereitung
Zwiebeln, Karotte, Sellerie und Knoblauch fein in Würfel schneiden; Speck in Streifen schneiden. In einer Pfanne oder Kas­se­rolle in 3 EL Öl oder 50g Butter anschwitzen lassen. Anschließend das grobe Hackfleisch hinzugeben. Bei ständigem Umrühren wenige Minuten bei hoher Temperatur anbraten, bis es brutzelt. Salzen und pfeffern. Dann das Tomatenmark und die passierten Tomaten dazugeben. Und
Das Ragù …

Konflikt Nordkorea warnt nach Biden-Rede vor ernsthafter Situation

Biden

US-Präsident Joe Biden verfolgt eine neue Politik gegenüber Pjöngjang. Foto: Michael Reynolds/Pool EPA/AP/dpa

© dpa-infocom GmbH

Die Rede von US-Präsident Joe Biden zur neuen Nordkorea-Politik der USA hat der selbst erklärte Atommacht gar nicht gefallen. Entsprechen scharf schießt Pjöngjang nun verbal.

Die selbst erklärte Atommacht Nordkorea hat US-Präsident Joe Biden wegen seiner Warnung vor ihrem Kernwaffenprogramm einen schweren Fehler vorgeworfen und mit Konsequenzen gedroht.

Der Hauptpunkt der neuen Nordkorea-Politik der USA sei jetzt deutlich geworden, erklärte der Leiter der Abteilung für US-Angelegenheiten im nordkoreanischen Außenministerium, Kwon Jong Gun, am

Video Proteste gegen Corona-Maßnahmen in ganz Deutschland

In mehreren Städten in Deutschland gab es am Samstag Proteste gegen Corona-Einschränkungen. In Weimar versammelten sich trotz Verbotes mehrere Hundert sogenannte Querdenker vor dem Amtsgericht. Sie demonstrierten für ein umstrittenes Urteil zur Maskenpflicht an Schulen. Das Maskenpflicht-Urteil war heftig kritisiert worden. Die Staatsanwaltschaft Erfurt leitete ein Ermittlungsverfahren ein und durchsuchte das Büro und die Wohnung des entsprechenden Richters. Ihm wird Rechtsbeugung vorgeworfen. Auch in Berlin versammelten sich die Querdenkerszene zu Protesten. In Essen in Nordrhein-Westfalen gingen zahlreiche Anhänger der rechtsextremen Szene auf die Straße. Ihnen standen Dutzende Gegendemonstranten gegenüber, die teilweise versuchten, die

Corona-Pandemie RKI meldet 18.935 Corona-Neuinfektionen und 232 Todesfälle

Corona

Die Sieben-Tage-Inzidenz entwickelt sich am fünften Tag in Folge rückläufig. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

© dpa-infocom GmbH

Das RKI meldet 18.935 Corona-Neuinfektionen und 232 Todesfälle binnen eines Tages. Damit entwickelt sich

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 18.935 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 232 neue Todesfälle verzeichnet.

Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 05.07 Uhr wiedergeben. Nachträgliche Änderungen oder Ergänzungen des RKI sind möglich. Am Samstag vor einer Woche hatte das RKI binnen eines Tages 23.392

Indien kämpft gegen eine gewaltige neue Corona-Welle. Doch die Ärmsten können sich die Sorgen um die eigene Gesundheit gar nicht mehr leisten. Wie es soweit kommen konnte und wieso die Lage für die Kinder besonders dramatisch ist, berichtet ein Childaid-Mitarbeiter.

Kaum Sauerstoff, überlastete Krankenhäuser und Masseneinäscherungen. In keinem anderen Land der Welt wütet die Coronakrise derzeit so schlimm wie Indien. Am Freitag wurden mehr als 386.000 Neuinfektionen registriert, durchschnittlich sterben mehr als 3000 Menschen täglich an dem Virus. Vor den Kliniken warten Familien mit ihren an Covid-19 erkrankten Angehörigen oft vergeblich. Krankenhausbetten und Medikamente sind Mangelware und viele …

“heute wichtig” Kaum Sauerstoff und große Verzweiflung: So hart ist der Kampf gegen Corona in Indien

Frau mit Sauerstoffmaske

Die Verzweiflung bei Covid-19-Kranken und ihren Familien sei groß, berichtet Reporterin Natalie Mayroth aus Mumbai

© Amarjeet Kumar Singh / SOPA Images via ZUMA Wire / dpa

Mehr als 3600 Tote und Hunderttausende positiv Getestete – die Situation in Indien spitzt sich immer mehr zu. Wir sprechen mit Reporterin Natalie Mayroth, die sich aktuell in Mumbai aufhält.

Nirgendwo wütet das Coronavirus zurzeit so stark wie in Indien. Mehr als 3600 Tote verzeichnet die Statistik zuletzt innerhalb eines Tages – und noch

Frankfurt Feuerwehr befreit eingeschlossenen Jugendlichen aus Packstation-Schließfach

Ein 15-Jähriger musste in Frankfurt von der Feuerwehr aus einer Packstation befreit werden.

In Frankfurt musste ein Jugendlicher aus einem Schließfach einer Packstation befreit werden (Symbolbild)

© Fleig / Eibner-Pressefoto / Picture Alliance

Ein 15-Jähriger musste in der Nacht zum Mittwoch aus einer Packstation befreit werden. Anscheinend befand er sich für mindestens eine Stunde in dem Fach.

Mitten in der Nacht musste ein 15-Jähriger von der Feuerwehr aus einer Packstation befreit werden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war der Jugendliche unverletzt. Es war zunächst unklar, wie lange der Junge eingesperrt war. Wie eine Polizeisprecherin der Nachrichtenagentur AFP mitteilte, befand sich der Junge mindestens eine Stunde lang in dem Fach.

100 Tage im Amt Biden beschwört vor US-Kongress amerikanischen Neuanfang

Biden vor US-Kongress

US-Präsident Joe Biden spricht während einer gemeinsamen Sitzung des US-Kongresses. Foto: Michael Reynolds/Pool EPA/AP/dpa

© dpa-infocom GmbH

«Amerika ist bereit zum Abheben»: Joe Biden will die USA tiefgreifend verändern – und seine erste Ansprache als US-Präsident vor dem US-Kongress nutzt er, um trotz Corona-Krise Optimismus zu verbreiten.

Joe Biden hat in seiner ersten Ansprache als US-Präsident vor beiden Kongresskammern einen amerikanischen Neuanfang nach der Ära seines Amtsvorgängers Donald Trump beschworen.

«Nach 100 Tagen der Rettung und Erneuerung ist Amerika bereit zum Abheben. Wir arbeiten wieder. Träumen wieder.

100 Tage im Amt Warum Bidens erste Kongressrede als US-Präsident zwangsläufig Geschichte schreiben wird

USA, Washington: Joe Biden, Präsident der USA, spricht im East Room des Weißen Hauses

USA, Washington: Joe Biden, Präsident der USA, spricht im East Room des Weißen Hauses

© Andrew Harnik/AP / DPA

Joe Biden ist seit 100 Tagen im Amt, dennoch steht ihm als US-Präsident noch ein Debüt bevor: seine erste Rede vor dem Kongress. Es wird historisch – so oder so.

Was macht dieses Mal so besonders? Klar, für Joe Biden ist es die erste Rede vor dem Kongress als US-Präsident – aber rechtfertigt dieser Umstand schon das Label historisch? An diesem Punkt waren seine 45 Amtsvorgänger