Video: Selenskyj – Erneuter Angriff auf Mariupol erwartet

Video Selenskyj – Erneuter Angriff auf Mariupol erwartet

STORY: Russische Panzer auf dem Weg in die umkämpfte ukrainische Hafenstadt Mariupol. Dort spitzt sich die Lage immer weiter zu. Russische Streitkräfte stehen womöglich kurz vor der Eroberung der Stadt. Der Chef der Separatisten-Regierung in Donezk in der Ostukraine, Denis Puschilin, behauptete , die ukrainische Regierung habe die Kontrolle über den Hafen von Mariupol verloren. Der Hafen befinde sich jetzt unter der Kontrolle der Separatisten, sagte Puschilin dem russischen Staatsfernsehen, wie russische Nachrichtenagenturen meldeten. Die Aussage konnte zunächst nicht bestätigt werden. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj sagte in einer Fernsehansprache, die russischen Streitkräfte sammelten sich zu einem erneuten Angriff auf Mariupol und könnten dabei auch auf chemische Waffen zurückgreifen. Die Ukraine brauche mehr Waffen, um die Belagerung von Mariupol zu beenden. Er forderte die westlichen Länder erneut auf, ihre Sanktionen zu verschärfen. Sie müssten Russland so hart treffen, dass selbst das russische Gerede über den Einsatz von Massenvernichtungswaffen verhindert werde. Ein Öl-Embargo gegen Russland sei ein Muss, sagte Selenskyj. In der seit mehr als einem Monat von russischen Truppen belagerten Stadt Mariupol sind nach Angaben des Bürgermeisters der Stadt mittlerweile bereits mehr als 10.000 Zivilisten getötet worden. Die Straßen der Stadt seien nach wie vor bedeckt mit Leichen, sagte er. Unabhängig konnten seine Angaben nicht überprüft werden.

Mehr

In einer Fernsehansprache sagt der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj, die russischen Streitkräfte sammelten sich zu einem erneuten Angriff auf Mariupol und könnten dabei auch auf chemische Waffen zurückgreifen.

Posts aus derselben Kategorie: