Video: Eintracht will “Übergegner” besiegen

Die Statistik spricht nicht gerade für sie, das weiß auch Adi Hütter. Dennoch glaubt der Cheftrainer von Eintracht Frankfurt fest an die Chance, den Favoriten FC Chelsea im Europa-League-Halbfinale am Donnerstag besiegen zu können. “Chelsea ist Favorit in diesem Duell. Ich glaube, da braucht man nicht zu diskutieren. Wenn man auch die Statistik sieht, was sie jetzt auch schon in der Europa League in der Gruppenphase schon gespielt haben, und in den KO-Duellen, die sich alle gewonnen haben, wissen wir natürlich, was auf uns zukommt. Aber wenn man im Halbfinale steht, da möchte man auch die Chance nutzen, um auch morgen im Heimspiel mutig und positiv aufzutreten. Aber wir müssen natürlich fast alles richtig machen, um hier uns ein tolles Ergebnis beziehungsweise eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel zu schaffen.” Hütter setzt auch auf die Unterstützung der Fans, die schon andere Mannschaften beim Auflaufen in der Commerzbank Arena beeindruckt hätten. Das Team müsste auch gegen den Übergegner seine Qualität zeigen. Beim FC Chelsea erkenne Hütter bereits die Handschrift des neuen Trainers Maurizio Sarri. Sie spielten dynamisch nach vorne. Sarri war seinerseits voll des Lobes für die Mannschaft aus Frankfurt. “Ich respektiere Eintracht sehr, sie haben in diesem Wettbewerb gegen Inter gespielt, gegen Benfica. Sie sind wirklich sehr gefährlich. Ein sehr dynamisches Team mit einer hohen Intensität. Körperlich mit den gleichen Eigenschaften wie Slavia Praga, aber die Qualität ist anders, besonders die Qualität der Offensivspieler.” Anpfiff ist am Donnerstag in Frankfurt um 21 Uhr.

Posts aus derselben Kategorie: