Video: “Da ist mehr möglich”

Ist das ein Durchlaufender Posten?

Ihr Lieben wir stehen vor einem Rätsel. Meine Partnerin und ich sind beide Selbstständig als Kleinunternehmer. Sie ganz frisch, ich schon länger. Nun ist es so, dass sie mit dem Streamen angefangen hat und durch Abonnenten, Coins und Spenden (Donations) Geld verdient. Um sie zu pushen und das ganze einwenig in Schwung zu bringen donate ich ab und an und werfe ein paar Coins in die Runde, oder verschenke auch mal ein Abo. Das alles als Unternehmer und nicht privat. Auf Streamingplattformen ist es so, dass wohl alle größen Streamer es so machen, um A die gute Laune zu pushen und B es bewirkt, dass andere Zuschauer nicht vergessen, auch etwas zu unterstützen, da die Streamer ja davon leben müssen. Nach jedem Stream schicke ich meiner Partnerin eine Rechung über alle Ausgaben und erstattet mir diese zurück. Soweit so gut. Jetzt rätseln wir aber, wie wir das ganze verbuchen müssen. Aktuell machen wir das immer als Ausgabe bei mi, Rechnung an sie, sie zahlt zurück also Einnahme bei mir. So macht es irgendwie am meisten Sinn, ABER was ich nicht bedacht hatte ist, dass wir als Kleinunternehmer ja eine Umsatz-Grenze haben. Mist ^^ Daher hatte ich mich mit dem Thema durchlaufende Posten auseinander gesetzt, da es im Endeffekt ja genau das wäre. Ich gebe für Sie Geld aus (Ihr Geld) und erhalte die exakte Summe zurück. Rechnungen bekommt man nur bei den Coins und Abos, die man verschenken kann, jedoch, da amerikanische Firma, ohne Empfänger auf der Rechnung. Man sieht lediglich die letzten Ziffern meiner Kreditkarte und das ganze kommt per Mail an meine E-Mailadresse. Hab schon alles durchsucht meinen Namen bekomme ich nicht auf die Rechnungen. Warum auch immer. Bei den Donations gibt es gar nix. Keine Rechnung nix, da das Geld 1zu1 an den Streamer gesendet wird und nur eine Transaktionsgebühr einbehalten wird. Heißt hier gäbe es auch nur den Nachweis über die Abbuchung von meiner Kreditkarte und gegebenenfalls wenn notwendig die Buchungsauflistung der Transaktionen der Streamerin. Ich hoffe es gibt Steuerprofis unter euch, die uns helfen können 🙂 Können wir das alles als durchlaufende Posten verbuchen? Und wenn ja, muss ich meiner Partnerin dann trotzdem eine Rechnung schreiben? Da sie ja das Geld als Einnahme angeben muss und das dann aber ja eigentlich direkt wieder als Ausgabe rausgeht? Oder ganz anders? Oder müssen wir weiterhin beide alles als Einnahmen und Ausgaben buchen, obwohl das Geld ja eigentlich nur hin und her wandert? Ich danke euch vielmals für eure Hilfe! Liebe Grüße und eine schöne Woche für euch!

Posts aus derselben Kategorie: