Tennis: Zverev und Struff erreichen Achtelfinale in Madrid

Tennis Zverev und Struff erreichen Achtelfinale in Madrid

Erreichte in Madrid das Achtelfinale: Jan-Lennard Struff. Foto: Sven Hoppe/dpa

Erreichte in Madrid das Achtelfinale: Jan-Lennard Struff. Foto

© Sven Hoppe/dpa

Alexander Zverev spielt in der dritten Runde von Madrid spät, aber siegreich. Und Jan-Lennard Struff überzeugt nach seinem Turniersieg in München auch in Spanien.

Olympiasieger Alexander Zverev hat in einer Nachtschicht das Achtelfinale des Tennis-Turniers in Madrid erreicht. Der 27-Jährige gewann in der Nacht sein Drittrundenmatch gegen den Kanadier Denis Shapovalov nach einer starken Vorstellung mit 6:4, 7:5 und trifft nun auf den Argentinier Francisco Cerundolo. 

Vor dem an Nummer vier gesetzten Zverev hatte auch Jan-Lennard Struff das Achtelfinal-Ticket beim Masters-1000-Turnier auf Sand gelöst. Eine Woche nach seinem ersten Titel auf der ATP-Tour in München gewann der 34 Jahre alte Sauerländer 7:5, 6:4 gegen den Franzosen Ugo Humbert. 

Struff zeigte eine überzeugende Leistung und nutzte nach 1:37 Stunden mit einer Vorhand seinen zweiten Matchball zum Erfolg. Dem Routinier gelangen gegen den an Nummer 13 gesetzten Humbert 34 direkte Gewinnschläge bei nur 18 leichten Fehlern. Nächster Gegner ist nun Spaniens Star Carlos Alcaraz.

In der dritten Runde ausgeschieden ist dagegen Daniel Altmaier. Der Davis-Cup-Spieler verlor gegen den an Nummer acht gesetzten Polen Hubert Hurkacz 4:6, 6:7 (2:7).

dpa

Posts aus derselben Kategorie: