Kulttiere aus den Anden: Stubenrein und uralte Nutztiere – so unglaublich sind Alpakas

5G schädigt

Ja, ich gehöre zu den Elektrosmog-Übersensiblen…
Dennoch, 5G ist auf dem Vormarsch. Aufgrund der vielen anderen schweren Geschehnisse auf dieser Welt wird diesem Thema zur Zeit scheinbar nicht genügend Beachtung geschenkt.
Ich wohne in einem Stadtteil von Ratingen-Zentrale von Vodafone-
Da ist natürlich klar, dass wir hier ziemlich am Anfang schon beschallt werden.
Vor ein paar Monaten habe ich durch einen Baubiologen feststellen lassen dass diese Werte extrem hoch sind um mich dann zu schützen und stellen im Haus aufzusuchen, welche nicht so stark betroffen sind.
Als am 17 .8. die Masten von dem ca 209m Luftlinie entfernen Hochhaus verschwanden, ahnte ich nicht was folgt. Eine Woche lang ging es mir super und ich schlief durch, wachte morgens ausgeruht vor dem Wecker auf.
Als ich dann in derFolgewoche von Samstag auf Sonntag Alpträume und kaum geschlafen hatte und dies die nächsten 2 Nächte auch, und wie gerädert aufwachte, habe ich erst nicht geschaltet. Durch einen Bewohner des Hochhauses erfuhr ich dann dass SamstagAbend spät erst die neuenFunkmasten in Betrieb genommen wurden.
Ja, ich bin übersensibel und merke alles, wie schmerzen, stechen, Kopfdruck und Schmerz, Konzentrationsstörungen und Schwindel und einen Hochfrequenten Ofeifton im Kopf, und- ich habe keinen Tinitus, es wird nur durch WLAN LTE und höhere Frequenzen erzeugt! aber ich denke, wenn jeder eine Woche ohne diese Belastung wäre würde er hinterher den Unterschied spüren.
Mir geht es so schlecht dass ich jetzt schaue dass ich schnellstmöglich mein Elternhaus verlasse, denn da kann ich nicht mehr leben und den Garten nicht mehr betreten.
Wann und wo wachen die Menschen auf? Die Spätfolgen sind nicht bekannt und egal, denn es geht nur um Wirtschaftswachstum auf Kosten aller.
Die Menschen brauchen Aufklärung bezüglich dieser Symptome.
Wir müssen uns wehren

Posts aus derselben Kategorie: