„Die Diagnose“: Schmerzhafter Verlust – der Grund der Zahnschmerzen

„Die Diagnose“ Schmerzhafter Verlust – der Grund der Zahnschmerzen

Ein Mann hält seine Hand an seine Wange

Ein Mann hat Zahnbeschwerden. Braucht er Implantate? Ein Arzt sieht genau hin und findet den Grund: ein Ereignis, das Monate zuvor geschah. 

© getty images/Aleksej Sarifulin

Ein Mann hat Zahnbeschwerden. Braucht er Implantate? Ein Arzt sieht genau hin und findet den Grund: ein Ereignis, das Monate zuvor geschah

Hören Sie den Podcast hier oder direkt bei Audio Now, Spotify, iTunes und weiteren Podcast-Anbietern.

Ein Mann besuchte viele Jahre regelmäßig seinen Zahnarzt, um seine Zähne möglichst gesund zu erhalten. Ab und an musste etwas gemacht werden. Sein Zahnarzt hatte ihm vor längerer Zeit zwei Zähne überkront. Patient und Arzt waren mit dem Ergebnis zufrieden. 

Dann zog der Mann in eine andere Stadt. Einige Jahre später kam der Mann erneut in die Praxis und klagte über Zahnschmerzen und Unwohlsein. Ein anderer Zahnarzt hatte auf einer Röntgenaufnahme eine Aufhellung an den überkronten Zähnen entdeckt und war davon ausgegangen, dass eine Entzündung die Ursache für den Schmerz war. Er wollte beide Zähne ziehen und durch Implantate zu ersetzen.

Der Patient bat nun seinen früheren Zahnarzt um einen Rat. Dieser erklärte ihm, dass es mittlerweile neue Wege gäbe, einen entzündeten Zahnnerv zu behandeln – der Zahn müsste nicht mehr zwingend gezogen werden. Er sah sich frühere Röntgen-Aufnahmen an, verglich sie mit den neuen und erkannte, dass die Aufhellungen bereits auf den alten Bildern zu erkennen waren – allerdings an anderer Stelle. Ihm wurde klar, wie das zustande kommen konnte, und er kam zu dem Schluss, dass die Beschwerden nicht von den überkronten Zähnen ausgehen konnten. Als er den Patienten noch einmal genauer befragte, konnte er schließlich die Ursache für die Schmerzen finden – und dem Mann am Ende helfen. 

„Die Diagnose“ – die neuen Folgen der achten Staffel zum Nachhören

Der Podcast „Die Diagnose“ mit Anika Geisler erscheint alle zwei Wochen –auf AudioNow, der Plattform von RTL Radio Deutschland, und auf Spotify und iTunes. In der achten Staffel wurden bereits neue, spannende Krankheitsfälle gelöst:

  • 30 Jahre Beinschmerzen: Eine Frau plagen hartnäckige Beschwerden in Rücken und Bein. Letztere kämen auch vom Kreuz, heißt es – zu Unrecht, wie sich zeigt

  • Verhärtung in der Achselhöhle: Eine Frau spürt eine Verhärtung in der Achselhöhle. Ein harmloser Lymphknoten? Ein Arzt ist besorgt und insistiert, das genauer zu überprüfen.

  • 45 Grad krumm: Nach einer früheren Verletzung steht der Finger eines jungen Sportlers ab. Nachvollziehbar, denkt man. Doch die wahre Ursache ist in seinem Alter selten. 

  • Blaue Male: Eine Mutter entdeckt blaue Flecken an Armen und Beinen ihres Babys. Nach einer Blutabnahme findet eine Ärztin heraus, was der Junge hat – als erster in der Familie. 

  • Rettendes oder tödliches Medikament:  Ein Mann wird innerhalb von Tagen sehr krank. Ein spezielles Medikament könnte sein Leben retten – oder aber alles verschlechtern.

  • Einblick in die neue Staffel: Eine Frau verliert ihren Geruchssinn. Als weitere Symptome dazukommen, verschärft sich die Lage. Im Interview gibt Dr. Anika Geisler, Gastgeberin des Podcasts „Die Diagnose“, Einblicke in die Krankheitsfälle der neuen Staffel.

Posts aus derselben Kategorie: