“Der Bachelor”: Alle fünf Minuten eine neue Traumfrau – der Bachelor wird zum Alleslieber

“Der Bachelor” Alle fünf Minuten eine neue Traumfrau – der Bachelor wird zum Alleslieber

Bachelor Niko Griesert und Stephie

Bachelor Niko Griesert und Stephie auf ihrem Date in Hamburg

© TV Now

Niko Griesert geht mit weiteren Frauen auf Tuchfühlung. In Woche vier stellt sich raus: Der Bachelor mag sie alle – das könnte zum Problem werden.

Sie ist seine potenzielle Traumfrau, es passt alles, sie haut ihn komplett um, er mag sie. Nein, wir reden hier nicht von ein und derselben Frau, sondern von vier unterschiedlichen. In Folge vier zeigt “Der Bachelor” Niko Griesert, dass er ein wahrlicher Alleslieber ist. Was in einer Castingshow, wo es darum geht, sich am Ende für eine zu entscheiden, noch zu Problemen führen könnte. 

“Der Bachelor”: Niko Griesert und Stephie auf dem Date in Hamburg

Michèle, die den Bachelor schon vor der Kuppelshow flüchtig kannte, nennt er seine “potenzielle Traumfrau“, das einzige Problem jedoch sei, dass sie sich ihm gegenüber so distanziert verhalte. “Bald fangen wir an uns zu siezen, Michèle”, neckt er sie. Klar ist: Ein Move von Michèle und bei den beiden könnte es rundgehen – im guten Sinne. 

Wenig später darf Stephie mit zum Einzeldate. Ihr Date verbringen die beiden in Hamburg, erst bei einem Helikopterrundflug, dann am Abend in der Fischauktionshalle auf dem Fischmarkt. Es dauert nicht lange, da wird aus einem Tanz ein Kuss. “Ich konnte mich einfach fallen lassen und es hat gepasst. Wenn es passt, ist es auch richtig”, sagt der Bachelor und gibt Stephie eine Rose. Wer war jetzt noch mal Michèle?

Esther haut ihn um

Es sollte aber nicht das einzige Einzeldate der Woche bleiben. Die schüchtern wirkende aber ziemlich forsche Esther ist als nächstes dran. Sie eröffnete dem Bachelor in Folge zwei, ihr Vater wisse sofort, wenn die beiden Sex hätten. Offenbar will Griesert jetzt noch mal nachhaken, fragt sie, ob er denn ihr Typ sei. Ist er, versichert sie ihm. “Bisher hast du mich komplett umgehauen”, schmachtet er sie daraufhin beim Date an. Als wäre das alles nicht schon genug, grüßen die beiden noch ihre potenziellen gemeinsamen Kinder. Ein Glück, dass Michèle und Stephie davon nichts mitbekommen. 

Da wäre ja aber noch eine vierte im Bunde: Mimi. Mit ihr hatte der Bachelor das erste Einzeldate und seither sieht man der jungen Frau in jeder Szene an, dass sie am liebsten mit dem Junggesellen durchbrennen würde. “Ich mag dich”, sagt er ihr in der Nacht der Rosen, “würde dich gerne wiedersehen”. “Warum können wir nicht pro Woche so ein Einzeldate machen?”, fragt sie ihn. 

Linda pöbelt – und wird dann ganz weich

Man kann den Frauen gar keinen Vorwurf machen. Der Bachelor hat das Talent, ihnen allen das Gefühl zu geben, einzigartig zu sein. Vermutlich ist er deshalb der Bachelor. Selbst die knallharte Linda wird bei ihm butterweich. Hatte sie vorher noch darüber geschimpft, “viel zu gut auszusehen um hier zu sitzen und zu versauern”, braucht es nur ein paar beschwichtigende Worte des 30-Jährigen und Linda tönt: “Ich mag ihn wieder.” 

Neben den ganzen Liebeserklärungen und Komplimenten ist es Hannah, die die überraschendste Geschichte der Woche erzählt: “Esel und Gänse schützen Grundstücke so gut wie Hunde”, gibt die Berlinerin preis. Und Niko? Der ist natürlich hin und weg. 

Posts aus derselben Kategorie: