Bayern-Trainer: Nach “sogenannter Experte”-Spruch: Flick bietet Lauterbach Vier-Augen-Gespräch an

Bayern-Trainer Nach “sogenannter Experte”-Spruch: Flick bietet Lauterbach Vier-Augen-Gespräch an

Sehen Sie im Video: Bayern-Trainer Flick bietet Gesundheitsexperte Lauterbach Gespräch an.

Bayern-Trainer Hansi Flick hat seine emotionalen Aussagen über die Corona-Politik noch einmal begründet und zugleich dem von ihm angegriffenen SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach ein Gespräch angeboten. Es sei vielleicht gut, wenn er mal – Zitat – “unter vier Augen” mit Lauterbach reden würde.
Das sagte Flick am Montag nach dem 3:3 des FC Bayern München gegen Arminia Bielefeld.
Flick hatte sich am Sonntag gegen Kritik an der Reise des deutschen Rekordmeisters zur Club-WM nach Katar und der Sonderrolle des Fußballs in der Corona-Pandemie gewehrt und dabei speziell Lauterbach als – so wörtlich – “sogenannten Experten” kritisiert.
Einen Tag später sagte Flick dann aber, er sei keiner, der einen Menschen, den er nicht kenne, in so ein Licht stellen möchte. Er habe außerdem nicht erwartet, dass seine Aussagen solche Wellen schlagen würden.
Und er betonte, dass er vielleicht ungewöhnlich emotional auf eine Frage geantwortet hätte – und das nicht nur als Trainer, sondern als Mensch.

Mehr

Dass Bayern-Trainer Hansi Flick in der Corona-Pandemie SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach als “sogenannten Experten” bezeichnet, hat für einigen Wirbel gesorgt. Nun bemüht sich Flick um Schadensbegrenzung.

Posts aus derselben Kategorie: