Schreck für Millionen Tagesschau-Zuschauer am Donnerstagabend. Zum Ende der 15-minütigen 20-Uhr-Ausgabe der ARD-Nachrichtensendung sollte Sprecher Jan Hofer eigentlich nach dem Wetterbericht wie üblich auf die Tagesthemen-Sendung am späteren Abend hinweisen.

Doch als nach der Vorhersage zurück ins Studio geschaltet wurde, musste sich der 69-Jährige am Sprechertisch abstützen, wankte und wirkte benommen. Hofer sagte nichts. Nach einigen Sekunden blendete die Regie ein schwarzes Bild ein. Darauf startete planmäßig der Krimi “Der Mädchenmörder von Krac”. Hofer wirkte schon in den vorangegangen Minuten der Nachrichtensendung entgegen seiner üblichen Souveränität fahrig und versprach sich mehrfach.

In der Version, die die ARD in ihrer Mediathek veröffentlicht hat, fehlt

Worin unterscheiden sich die Freitagsproteste der Schüler von Demonstrationen der 80er Jahre?

Die von Greta Thunberg angestossenen Proteste hinterlassen bei mir einen gespaltenen Eindruck: Einerseits finde ich es gut, dass sich Jugendliche für etwas engagieren, andererseits bleiben die Forderungen für mich hohl. Denn erstens handelt es sich ja nun wahrlich nicht um ein Thema, mit dem sich die Politik nicht schon seit Jahren beschäftigt und andererseits kenne ich überhaupt keine konkreten Forderungen. Auf die Frage einer Journalistin in Davos, was denn alles geändert erden solle, antwortete Greta: “Alles”! War es nich früher so, dass immer ein konkreter Gegenstand im Fokus …

Mit 41 Jahren ist Daniela Büchner Witwe. Als sie ihren Jens vor knapp zwei Jahren heiratete, glaubte sie an eine glückliche gemeinsame Zukunft auf Mallorca. Doch es kam anders. Jens Büchner starb im 17. November nach kurzer Krankheit an Krebs. Zurück bleibt die Frau an seiner Seite, die fünffache Mutter und Geschäftsfrau, die um den Mann trauert, der hinter “Malle-Jens” steckte: Sie habe nicht nur ihren Ehemann verloren, sondern auch ihren besten Freund, sagt Daniela Büchner. “Bevor er eingeschlafen ist, hat er gesagt: ‘Es wird alles gut, Schatz, ich liebe dich’. Und dann war der Moment gekommen, dass er nicht …

Badewannen-Drama in Barmbek-Süd

Eine 47-jährige Koma-Patientin und Bewohnerin des “Zentrums für Beatmung und Intensivpflege” (ZBI) in Barmbek-Süd erlitt nach einem Bad schwere Verbrühungen – acht Tage später ist sie tot. Zwei Pfleger müssen sich für den Todesfall nun verantworten, Kripo und Staatsanwaltschaft ermitteln. Nach Informationen der “Hamburger Morgenpost” hätten die beiden Pflegekräfte der Patientin am 1. März Wasser in eine Spezial-Badewanne eingelassen, mit ein paar Minuten Verzögerung ließen sie die Patientin mit einem Lift ins Wasser. 

Dass inzwischen weitere, heißes Wasser eingelaufen war, hätten die Pflegekräfte nicht bemerkt. Die Wassertemperatur war deutlich zu hoch. Als die Patientin bereits in der Wanne lag, bemerkten …

Die junge schwedische Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg ist für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen worden. Er und zwei seiner Kollegen hätten den Vorschlag rechtzeitig vor Fristablauf Ende Januar eingereicht, sagte der norwegische Abgeordnete Freddy Andre Östvegard am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Damit könnte die 16-jährige Schülerin noch in diesem Jahr ausgezeichnet werden.

Mit ihrem Klimastreik habe Thunberg eine “Massenbewegung” gestartet, die er als einen wichtigen Beitrag zum Frieden betrachte, sagte Östvegard, der für die sozialistische Linke im norwegischen Parlament sitzt. “Wenn wir nichts tun, um den Klimawandel zu stoppen, wird er für Kriege, Konflikte und weitere Flüchtlinge sorgen”.

Für einen “derart großen Preis” …

Im Ringen um einen geregelten Brexit hat EU-Ratspräsident Donald Tusk Großbritannien eine “lange” Verschiebung des Austrittsdatums in Aussicht gestellt. Er werde vor dem EU-Gipfel in der nächsten Woche die 27 anderen Staats- und Regierungschefs der EU darum bitten, “offen für eine lange Fristverlängerung zu sein, wenn Großbritannien es als notwendig erachtet, seine Brexit-Strategie zu überdenken und einen Konsens dazu zu erzielen”, schrieb Tusk am Donnerstag im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Das britische Parlament hatte sich am Mittwochabend gegen einen harten Brexit ohne Abkommen ausgesprochen. Am Donnerstag steht eine Abstimmung über eine Verschiebung des Austrittsdatums an.

Bislang ist der Brexit für den …

Steffen Hallaschka (47) ist seit mittlerweile acht Jahren das Gesicht der Sendung “Stern TV”. Am vergangenen Mittwoch wurde er allerdings kurzfristig von seiner Kollegin Nazan Eckes (42) vertreten. Aus einem wunderbaren Anlass: Er wartet auf die Geburt seines Kindes.

Das erklärten die Macher der Sendung zu Beginn der Ausstrahlung via Twitter. “Nazan Eckes vertritt Steffen Hallaschka heute aus einem sehr schönen Grund: Er wartet auf die Geburt seines zweiten Kindes. Alles Gute!”, lautete die Nachricht. Er und seine Frau Anne-Katrin sind bereits Eltern einer Tochter.…

Gesetzlich Versicherte sollen künftig schneller Termine bei Fachärzten bekommen. Die Mindestzahl an wöchentlichen Sprechstunden für gesetzlich Versicherte wird dafür von 20 auf 25 Stunden erhöht. Bestimmte Fachärzte sollen zudem fünf Stunden pro Woche anbieten müssen, die Versicherte ohne vorherige Terminvereinbarung in Anspruch nehmen können.

Das entsprechende Terminservice-Gesetz von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), verabschiedete der Bundestag am Donnerstag mit den Stimmen der großen Koalition. “Dieses Gesetz wird die Versorgung schneller, besser und digitaler machen”, zeigte sich der Minister in der Parlamentsdebatte überzeugt. Es verbessere den Alltag von Millionen von Menschen konkret.

Wenn ein Hausarzt seinem Patienten einen dringenden Facharzttermin vermittelt, bekommt …

Mehr Geburten und Zuwanderung reichen einer Studie zufolge nicht aus, um die Negativfolgen der demografischen Alterung für die soziale Sicherung in Deutschland aufzufangen.

«Selbst deutlich höhere Zuwanderungs- und Geburtenzahlen allein können die bevorstehenden Herausforderungen für die sozialen Sicherungssysteme kaum beeinflussen», heißt es in einer Untersuchung der Bertelsmann Stiftung. Nötig sei ein Maßnahmen-Mix.

Mehr Menschen im «fortgeschrittenen Alter» sollten erwerbstätig sein, ermöglicht auch durch eine «dynamische Altersgrenze». Die Regelaltersgrenze könne – orientiert an der steigenden Lebenserwartung – bis 2060 auf 70 Jahre steigen. Zudem müssten Zuwanderer viel schneller in den Arbeitsmarkt integriert werden, Arbeitsumfang und Erwerbstätigkeit von Frauen deutlich zulegen. Ohne …

Fahrschulunterricht kann nicht unter Berufung auf eine EU-Richtlinie von der Mehrwertsteuer befreit werden. Der Unterricht sei kein Schul- oder Hochschulunterricht, bei dem die Befreiung von der Mehrwertsteuer möglich ist, entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Donnerstag in Luxemburg. Eine deutsche Fahrschule hatte sich gegen die Weigerung der deutschen Steuerbehörden gewandt, den Unterricht von der Umsatzsteuer zu befreien. (Az. C-449/17)

Konkret ging es in dem Rechtsstreit um den Unterricht für die Führerscheinklassen B und C1. Die Fahrschule war der Ansicht, dass dieser keinen bloßen Freizeitzweck verfolge, weil der Führerschein auch beruflich genutzt werden könne. Deshalb müsse für den Fahrschulunterricht die von …