Freiburg bekommt einen Null Euro Schein

Die am Rande des Schwarzwalds liegende Stadt Freiburg im Breisgau bekommt einen Null-Euro-Schein.

Null Euro? Wir kennen den 5 Euro, den 10 Euro und den 20 Euro Schein, auch 50er und 100er sind und bekannt, – einige wenige Bundesdeutsche haben auch schon 200-Euro- und 500-Euro-Scheine in der Hand gehabt, aber 0-Euro-Scheine?

Null Euro Souvenir Schein

Ein findiger Unternehmer aus Frankreich hat es sich patentieren lassen und die Genehmigung der EZB dazu: Er lässt in einer Original-Banknoten-Druckerei auf Original-Banknoten-Papier Null-Euro-Scheine drucken. Mit Sicherheitsmerkmalen wie Wasserzeichen, Metallstreifen, fluoreszierendem Aufdruck, Durchscheinregister oder fortlaufender Seriennummer. Wie ein echter Schein eben, aber mit einer NULL.

Die Scheine waren dazu angedacht, als Souvenir vor Ort verkauft zu werden und werden es auch, z.B. mit dem Kölner Dom in Köln oder Liebfrauenkirche in München. Doch mittlerweile gibt es weltweit eine Vielzahl von Sammlern für diese Null-Euro-Scheine.

Begrenzte Auflagen lassen Sammlerherzen höher schlagen

Die begrenzten Auflagen lassen Sammlerherzen höher schlagen. Von 5000 bis über 100.000 gehen die Auflagen. Meist verkaufter Null-Euro-Schein war bisher ein Schein zum Thema GOTT / Martin Luther zum Lutherjahr, aber auch der 0-Schein zu Trier mit Karl Marx darauf verkaufte sich mehrere zehntausend Mal.

Freiburger Null Euro Schein kommt im Oktober

Das Freiburger Münster, mittlerweile über 800 Jahre alt, ist das Motiv auf dem Freiburger Null Euro Schein, der ab 12.10.2018 zum ersten Mal in Freiburg verkauft werden soll. Sammler werden in der Honig-Galerie Heldt am Münsterplatz 28 fündig. Aber nur, solange der Vorrat reicht. Die Auflage beträgt nur 5.000 Exemplare. In anderen Städten waren solche kleinen Auflagen häufig schon nach 1-2 Tagen ausverkauft.

0-Euro-Schein Freiburg online ordern

Für Leute, die partout nicht nach Freiburg kommen können, gibt es eine Notlösung: Man kann den Schein auch (solange noch vorrätig) online ordern unter www.Null-Euro-Freiburg.de

Kann man mit Null Euro Scheinen Geld verdienen

Die meisten Sammler werden den Schein aus Sammelfreude kaufen und das sollte auch im Vordergrund stehen, aber in der Vergangenheit gab es tatsächlich Null-Euro-Scheine, die z.B. in Ebay für zwei- und dreistellige Beträge den Besitzer wechselten. Das liegt daran, dass es mittlerweile europaweit eine große Sammlerschar gibt, die Komplettsammlungen an Null-Euro-Scheinen haben wollen. Vor allen Dingen in Frankreich und Deutschland gibt es zahlreiche Sammler, aber auch in Belgien, Italien, Spanien, Portugal und Slowenien.

Was kosten die Null-Euro-Scheine

Bei der Erstausgabe kosten Null-Euro-Scheine zumeist zwischen 2 und 10 Euro, die Sammlerwerte entwickeln sich nach einem Ausverkauf eines Scheines zumeist oberhalb des ursprünglichen Ausgabepreises.